Schlafstudien

Wenn Ihr Arzt Ihnen vorschlägt, sich einer Schlafstudie oder Polysomnographie zu unterziehen, fragen Sie sich vielleicht, was bei diesem Test passiert und was Sie erwartet. Schlafstudien helfen Ärzten bei der Diagnose von Schlafstörungen wie Schlafapnoe, periodischer Bewegungsstörung der Gliedmaßen, Narkolepsie, Restless-Legs-Syndrom, Schlaflosigkeit und nächtlichen Verhaltensweisen wie Schlafwandeln und REM-Schlafverhaltensstörungen. Oft können diese Störungen nicht mit einem normalen Arztbesuch identifiziert werden – Ihr Arzt muss schlüssigere Beweise sammeln, während Sie schlafen.

Khloe Kardashian Körper vor und nach der Operation

Was ist eine Schlafstudie?

Eine Schlafstudie ist eine nicht-invasive Untersuchung über Nacht, die es Ärzten ermöglicht, Sie während des Schlafens zu überwachen, um zu sehen, was in Ihrem Gehirn und Körper passiert. Für diesen Test gehen Sie in ein Schlaflabor, das für Übernachtungen eingerichtet ist – meist in einem Krankenhaus oder Schlafzentrum. Während Sie schlafen, überwacht ein EEG Ihre Schlafstadien und die Zyklen von REM- und NonREM- oder NREM-Schlaf, die Sie während der Nacht durchlaufen, um mögliche Störungen in Ihrem Schlafmuster zu erkennen. Eine Schlafstudie misst auch Dinge wie Augenbewegungen, Sauerstoffgehalt in Ihrem Blut (durch einen Sensor – es sind keine Nadeln beteiligt), Herz- und Atemfrequenz, Schnarchen und Körperbewegungen.

Verwandte Lektüre


Die Daten Ihrer Schlafstudie werden normalerweise von einem Technologen aufgenommen und später von Ihrem Arzt ausgewertet. Dies kann bis zu zwei Wochen dauern, wenn Sie eine Nachuntersuchung planen, um die Ergebnisse zu besprechen.

Arten von Schlafstudien

Schlafstudien sammeln Daten darüber, was während des Schlafs im Körper einer Person passiert. Abhängig von den Symptomen und den möglicherweise vorliegenden Schlafstörungen stehen verschiedene Arten von Schlafstudien zur Verfügung.



  • Polysomnographie : Bei der Polysomnographie überwacht ein Schlaftechniker einen Patienten, der über Nacht in einer spezialisierten Klinik bleibt. EIN vielfältige Funktionen werden die ganze Nacht über gemessen, einschließlich Augenbewegungen, Gehirn- und Muskelaktivität, Atemanstrengung und Luftstrom, Blutsauerstoffgehalt, Körperposition und -bewegungen, Schnarchen und Herzfrequenz.
  • Mehrere Schlaflatenztests : Mehrere Schlaflatenztests messen, wie schnell jemand einschläft und wie schnell er während des Mittagsschlafs in den REM-Schlaf wechselt. Dieser Test wird hauptsächlich verwendet, um übermäßige Tagesschläfrigkeit zu diagnostizieren, die auf Narkolepsie oder eine unbekannte Ursache (idiopathische Hypersomnie) zurückzuführen sein kann.
  • CPAP-Titration : Kontinuierlicher positiver Atemwegsdruck (CPAP) ist eine übliche Behandlung von Schlafapnoe. Bei der CPAP-Titration bestimmt ein Techniker den Luftdruck, den der Patient von seinem CPAP benötigt, damit sein Gerät für den Heimgebrauch richtig programmiert werden kann. Die CPAP-Titration erfordert normalerweise eine zweite Schlafstudie. Bei starkem Verdacht auf Schlafapnoe, a Split-Night-Schlafstudie kann eine Option sein. In einer Split-Night-Studie wird die Polysomnographie zur Diagnose der Schlafapnoe in der ersten Nachthälfte und die CPAP-Titration in der zweiten Nachthälfte durchgeführt.
  • Schlafapnoe-Test zu Hause : Schlafapnoe-Tests zu Hause sammeln über Nacht Daten über die Atmung, die Herzfrequenz und andere Variablen eines Patienten. Im Vergleich zur Polysomnographie liefert der Heimtest jedoch weniger Informationen und der Prozess wird nicht von einem Techniker überwacht.

Was kann eine Schlafstudie diagnostizieren?

Eine Schlafstudie wird verwendet, um viele Schlafstörungen zu diagnostizieren, darunter:



Wer braucht eine Schlafstudie?

Schlafstudien sind ein wichtiges diagnostisches Instrument für viele Schlafstörungen, aber nicht in allen Fällen notwendig. Ein Arzt kann abhängig von den Symptomen und dem allgemeinen Gesundheitszustand einer Person eine Schlafstudie verschreiben.



Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie Schlafprobleme oder Tagessymptome wie Müdigkeit, Schläfrigkeit, Depression oder Konzentrationsschwierigkeiten haben. Patienten mit Adipositas und Schlafproblemen sollten auf Schlafapnoe untersucht werden. Ihr Arzt kann Ihnen bei der Entscheidung helfen, ob eine Schlafstudie für Sie geeignet ist.

Wenn bei Ihnen eine Schlafstörung diagnostiziert wurde und sich Ihre Symptome durch die Behandlung nicht bessern, a Follow-up-Schlafstudie kann Ihrem Arzt helfen, die nächsten Schritte für Ihre Behandlung festzulegen.

Holen Sie sich die neuesten Informationen zum Thema Schlaf aus unserem NewsletterIhre E-Mail-Adresse wird nur verwendet, um den Newsletter von gov-civil-aveiro.pt zu erhalten.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wie viel kostet eine Schlafstudie?

Die Kosten einer Schlafstudie sind schwer abzuschätzen. Dies hängt von der Art des verwendeten Tests und den Gebühren einer Einrichtung ab. Kleine Kliniken verlangen normalerweise weniger als große Krankenhaussysteme. Es ist wichtig, dass Sie direkt mit der Klinik sprechen, die Ihre Schlafstudie durchführt, um die genauesten Informationen zu erhalten.



Versicherungsschutz für eine Schlafstudie

Welche Kosten Sie tragen, hängt davon ab, was Ihre Versicherung abdeckt. Wenden Sie sich an Ihren Versicherungsanbieter, um mehr über den von Ihrem Plan bereitgestellten Schlafstudienschutz zu erfahren.

Wenn Ihr Arzt Ihnen eine Schlafstudie vorschlägt, Ihre Versicherung jedoch die Kosten für den Test verweigert, kann es hilfreich sein, danach zu fragen Einspruch gegen die Ablehnung einlegen der Deckung. Dies beinhaltet in der Regel die Dokumentation, warum der Test medizinisch notwendig ist. Ihr Arzt kann Ihnen dabei helfen, die erforderlichen Unterlagen für die Einreichung einer Beschwerde zusammenzustellen.

Interessante Artikel